„Kleegeige“

Bearbeitungszeitraum 03/ 2013 – 04/2013

Kleegeige Hansähgerät

Die Handsämaschine „Iran“ (Kleegeige)

Die Handsämaschine „Iran“ befand sich im Schaudepot des Agrarmuseum Wandlitz. Durch den Museumsneubau und der damit verbundenen Neugestaltung der Dauerausstellung ergab sich eine Präsentationsfläche für das Objekt. Ein Vorführbetrieb mit den Besuchern sollte mit der Maschine ermöglicht werden. TriKonBerlin Netzwerk Technikrestauratoren wurde beauftragt die „Kleegeige“ für die Ausstellung zu reinigen und zu konservieren sowie eine Triebstange (Fiedelbogen) nachzufertigen.

Eine Kleegeige dient dazu feines Saatgut wie z.B.: Kleesamen gleichmäßig und flächig auf dem Feld auszubringen. Der Benutzer hängt sich den Gurt über die Schulter so dass die Maschine eng an seinem Körper anliegt. Jetzt nimmt er den Bogengriff aus seiner Halterung unter der Kleegeige und beginnt ihn hin und her zu bewegen. Durch eine Wicklung um die Achse der Schleuderscheibe bringt der Lederriemen des Bogens diese zum rotieren. Die Samen rieseln aus einem verstellbaren Loch aus dem Geigenkasten auf die Schleuderscheibe und werden durch die Fliehkraft verteilt.